Silowände

Jedes Silo fängt mit der Auswahl der richtigen Wand an.

Transil International liefert Silowände für den Bau von Stahlsilos mit rechteckigen Zellen.

Sie können dabei aus zwei Varianten wählen:

  1. Flache/glatte Wände
  2. Spundwände

Flachwände

Flache Wände eignen sich am meisten für mühsam strömende Produkte (bspw. Mehl). Dabei ist der Entwurf des Trichters besonders wichtig. Auch wenn der Wanddruck hoch ist, entscheiden Sie sich am besten für eine doppelwandige flache Wand. Diese kann (abhängig von der gewählten inneren Verstärkung) einen relativ hohen Produkt- oder Explosionsdruck aushalten. Die doppelwandigen flachen Wandpaneelen sind vollkommen wasserdicht verarbeitet und werden staubdicht aufeinandergestapelt.

Lesen Sie mehr über Flachwände.

Spundwände

Diese einwandige Silowand beansprucht noch weniger Platz als eine doppelwandige Silowand. Die Profilierung sorgt selbst für die Festigkeit. Bei einem einfach strömenden Produkt (bspw. Kaffeebohnen) ist eine Spundwand eine ausgezeichnete Lösung. Die Stützplatten der Spundwände werden sehr effizient und qualitativ optimal mit Robotern an die profilierte Wand geschweißt. Diese Wände sind preiswerter als Flachwände, bieten aber eine ausgezeichnete Qualität.

Lesen Sie mehr über Spundwände.

Kombinationen von flachen Wänden und Spundwänden

Manchmal führen wir den unteren Teil eines Silos in flachen Wänden aus und gehen oben auf eine Spundwand über. Das kann finanziell eine interessante Lösung sein, aber oft entscheiden wir uns auch dafür, um den Produktstrom zu den Trichtern zu optimieren. 

Montage

Sie können die Silowände auf zwei verschiedene Arten montieren lassen. Die erste Möglichkeit ist die Ausführung von Stützen mit Steckprofilen. Dabei werden die Stützplatten ineinandergeschoben und danach mit Beton gefüllt. Abhängig von den Wind-, Explosions- oder Produktionslasten muss oft ein Teil der vertikalen Nähte bei der Montage geschweißt werden.

Die zweite Möglichkeit ist die Ausführung von Stützplatten mit einer Schrauben-/Mutter-Verbindung. Dabei setzen wir die Stützen mit Schrauben und Muttern ineinander und es muss bei der Montage nicht mehr geschweißt werden. Beide Methoden bieten ein stabiles, festes Silo, dass allen Anforderungen und Normen für Silos entspricht.

Spezielle Wände und Renovierung

Transil International hat viel Erfahrung, insbesondere mit Lösungen für Renovierung und Zellteilung von Silowänden. Spezielle Projekte sind für uns eine gute Herausforderung, bei denen wir gerne zusammen mit Ihnen die optimale Lösung finden. Ihre spezielle Frage ist bei uns in guten Händen! Siehe Dienstleistungen für weitere Informationen. 

Statische Berechnungen von Silos

Transil International führt Berechnungen für Siloblöcke, Trichter und Zellendecken nach den europäischen Normen aus. Außerdem können wir auch Berechnungen unter Berücksichtigung der ATEX-Vorschriften durchführen. Silos von Transil International sind daher immer sicher und zuverlässig – egal, wo Sie das Silo aufstellen.

Entsprechend Ihrer Angaben berücksichtigen wir zusätzliche Belastungen bei der Berechnung des Silos. Denken Sie hier an die Installation von Maschinen über dem Silo, die Aufnahme von darüberliegenden Stahlkonstruktionen, Wetterbedingungen wie Wind und Schnee oder ein Projekt in einem erdbebengefährdeten Gebiet.

Transil International hat in eigener Verwaltung ein Programm entwickelt, mit dem wir nach dem Eurocode sehr effizient und schnell einen Siloblock berechnen können. Wir arbeiten auch mit spezialisierten Ingenieurbüros zusammen. Dies gibt uns die Möglichkeit, Ihnen kurzfristig ein Angebot und ein Endprodukt liefern zu können.

Wollen Sie wissen, was Transil für Sie tun kann? Nehmen Sie dann für weitere Informationen Kontakt mit uns auf.

Möchten Sie uns kennenlernen?